Route: Oberes Alztal


Radroute 1984993 - powered by Wandermap 
Schutzgebiet, © Tourist-Information Seebruck Bild vergrößern

Die Alz entspringt in Seebruck dem Chiemsee und ist insgesamt nur rund ca. 50 km lang bevor sie in den Inn mündet. Unser Rad- und Wanderweg führt entlang des schönsten Teilbereiches der Alz. Mäandernd fließt sie mal ruhig und träge dahin, dann wieder schnell und heftig, nur gestoppt von 2 Wehren auf ihrem Weg nach Altenmarkt.

Wir starten in Truchtlaching und folgen der Wegweisung „Klosterradweg“ die Pattenhamer Straße leicht bergauf.  Bei der Abzweigung nach Ebering folgen wir weiter dem „Klosterradweg“ links durch den Wald und zur Staatsstraße 2093 – der wir ein kurzes Stück folgen und nehmen dann die Abzweigung links nach Niesgau, hier treffen wir wieder auf die Alz, wir folgen dem „Klosterradweg“ bis nach Offling. Wir folgen der Staatsstraße 2093 links ein kurzes Stück und biegen wieder links ein, in der Ferne sind bereits die Türme der Klosterkirche Baumburg, dem ehemaligen Augustiner Chorherren Stift, zu sehen. Wer will kann weiter geradeaus der Wegweisung „Klosterweg“ zum Kloster Baumburg folgen. Wir nehmen auf unserem Weg die Abzweigung „Alzfähre“ Richtung Garsch und folgen dem Weg bergab zur Alz. Zum Übersetzen bedienen wir einfach die vorhandene Glocke und warten bis uns die „Seilfähre“ abholt und übersetzt (bitte vorab im Gasthaus Roiter über die Fährzeiten informieren). Das idyllisch gelegene Gasthaus „Roiter“ lädt zu einem kleinen Zwischenstopp ein, bevor wir weiter auf dem „Klosterradweg“ über Mörn und Höllthal bis zur Abzweigung nach Truchtlaching kommen. Wir biegen links über „Apperting“ ein und gehen entlang der Alz zurück nach Truchtlaching. Wer Lust hat, kehrt bei einem unserer Wirte ein, oder nimmt im Alzbad bei der Brücke ein erfrischendes Bad in der Alz.

Kontakt

Gasthaus Roiter
Roit 1
83352 Altenmarkt

Tel: +49 (0)8621 7387