Heinrich Kirchner

Nähert man sich der Gemeinde Seeon-Seebruck, so fällt einem höchst Außergewöhnliches für einen oberbayerischen Ort ins Auge: Überlebensgroße Bronze-Skulpturen in ungewöhnlicher Größe, Form und Aussagekraft. Das Erstaunen über die ungewöhnlichen Erscheinungen wächst noch, je öfter einem diese eigenwilligen Objekte am Seeufer, an der Straße oder gar in der Mitte des Seeoner Kreisverkehrs begegnen. Der erstaunte und interessierte - aber nicht kunstbeflissene - Besucher bleibt mit seinen Fragen allein.

Die Antwort für den Wissenden lautet: Heinrich Kirchner! Kirchner wollte dem Betrachter seiner Bronzeplastiken eine ganz bestimmte Aussage übermitteln. Dafür überlegte und plante er seine Figuren ganz genau. Sein Werk ist Aussagekunst.

"Bedeutung für meine Arbeit hatte immer schon das Expressive. Diese Haltung geht durch mein Werk von Anfang bis Ende."
Heinrich Kirchner, 1972

Erfahren Sie mehr über den Künstler und seine aussagekräftige Kunst, die sich durch unsere gesamte Gemeinde zieht.

»Kunst ist Engagement«
Heinrich Kirchner, 1975

Skulpturenweg Heinrich Kirchner

Skulpturenweg Heinrich Kirchner, © Gemeinde Seeon-Seebruck