Herreninsel

»...wie an einen wundervollen Traum gedenke ich an meine Reise nach Frankreich, das endlich erschaute, angebetete Versailles.«

Ludwig II., in einem Brief an den Grafen Dürckheim-Montmartin


Das wohl bekannteste Ausflugsziel der Chiemgauer Region ist die Insel Herrenchiemsee (auch Herreninsel genannt, eine frühere Bezeichnung war Herrenwörth) mit ihrem Königsschloss oder auch "Neues Schloss Herrenchiemsee". Mit einer Gesamtfläche von 238 ha ist sie die größte Insel im Bayerischen Meer und ist zu einem großen Teil mit Wald bedeckt. Über Jahrhunderte war die Insel im Besitz von Kloster Herrenchiemsee (heute "Altes Schloss Herrenchiemsee") bevor Märchenkönig Ludwig II. sie als Standort für sein bayerisches Mini-Versailles erwarb. Heute befindet sich die gesamte Insel im Besitz des Freistaates Bayern und ist das ganze Jahr über mit dem Linienschiff der Chiemsee-Schifffahrt zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten Herreninsel

Wie komm ich dahin?

Was ist sonst noch interessant?

  • Der Fußweg zum Schloss dauert ca. 20 Minuten.
  • Von Anfang April bis Ende Oktober stehen auch Kutschen zur Verfügung.
  • Angebote für Kinder: Spezielle Kinderführungen (6-12 Jahre) im Sommerhalbjahr und in den Winterferienzeiten
  • Radfahren ist auf beiden Inseln nicht erlaubt
  • Möglichkeit zu einer Fledermausführung im Sommer
  • Rund um die Insel führt ein etwa sieben Kilometer langer Wanderweg

Kontakt

Bayerische Schlösserverwaltung Herrenchiemsee
83209 Herrenchiemsee

Tel: +49 (0) 80 51 68 87-0
Fax: +49 (0) 80 51 68 87-99

sgvherrenchiemsee@bsv.bayern.de

Homepage Homepage

Downloads