Was passiert mit dem ehemaligen Bundwerkstadl in Ischl

Neue Nutzung für den ehemaligen Bundwerkstadl in Ischl

Aufforderung zur Einreichung eines Konzeptes für die weitere Nutzung

Die Gemeinde Seeon-Seebruck besitzt in Ischl einen ehemaligen Bundwerkstadl der unter Denkmalschutz steht. Dieser ist derzeit unbenutzt und soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Im Zuge dessen ist auch eine Sanierung des Gebäudes erforderlich.

Die Gemeinde gibt Interessenten bis 31.08.2022 die Gelegenheit, ein Grobkonzept für die zukünftige Nutzung des Bundwerkstadels vorzulegen. Bezüglich der Nutzung werden keine Vorgaben gemacht.

Folgende Unterlagen stellt die Gemeinde zum Download zur Verfügung:

Link zum Lageplan (BayernAtlas)

Auszug aus der Machbarkeitsanalyse Wohnhof Ischl – Teil: Bundwerkstadl

Bebauungsplan „Ischl“

Begründung zum Bebauungsplan „Ischl“

Das Konzept ist nach Ende der Einreichungsfrist dem Gemeinderat zu präsentieren. Dieser wird dann entscheiden für welches Konzept er sich entscheidet und wie weiter verfahren wird.

Das Konzept ist einzureichen bei der Gemeinde Seeon-Seebruck, Römerstraße 10, 83358 Seebruck oder gemeinde@seeon-seebruck.de mit dem Betreff: Konzept Bundwerkstadl Ischl

Hinweise:
Die Einreichung eines Grobkonzeptes kann durch jeden (natürliche Person, Verein, Firmen, etc.) erfolgen. Die Gemeinde erstattet keine Kosten für die Konzepterstellung/Konzeptpräsentation.